Test
...simply the best tickets!

MIA. Konzert
`Nie wieder 20`

Mia (auch Mia. oder MIA.) ist eine deutsche Elektropop-Musikgruppe aus Berlin. Zu Beginn ihrer Karriere bezeichnete die Gruppe ihren Stil als „Mellow-Listening-Sound-Scapes, zerbrechliche Melodien und gesungene Loops bis zur absoluten Power in Ergänzung mit roughen Gitarrensounds und emotionalen Texten“. Seit dem Erfolg des Elektropunk-Remixes des Songs Factory City nannte sie ihre Musik Elektropunk, womit sie einen teilweise härteren Sound mit Elementen des Punks meinte, den sie mit elektronischer Musik verbindet. Punkfans bemängelten hingegen, dass die Lieder häufig nicht aggressiv genug seien, um als Punk zu gelten. Die Texte aus dieser Zeit sind teilweise fragmenthaft und kryptisch und mischen deutsche und englische Zeilen.

Viele Kritiker weisen darauf hin, dass sich insbesondere das erste Album, Hieb und StichFEST, sehr an die frühe Phase der Neuen Deutschen Welle anzulehnen scheint, dabei insbesondere an die Musik der Gruppe Ideal. Mia bestreitet, vorher überhaupt Musik von Ideal gehört zu haben und erklärt, sich erst nach Veröffentlichung des Albums, als die Vergleiche auftauchten, damit auseinandergesetzt zu haben.

Mit dem zweiten Album, Stille Post, verlor die Musik noch einmal deutlich an Aggressivität, die Texte wurden stärker ausformuliert und verwenden weniger Englisch. Dennoch distanzierte man sich erst zwei Jahre später im offiziellen Albuminfo zum dritten Album Zirkus ausdrücklich vom Elektropunk als Stilrichtung. Die Gruppe beansprucht weiterhin eine Punk-Attitüde für sich, die jedoch mehr in der Herangehensweise denn in der Musik selbst zum Ausdruck komme.

Auch Zirkus zeigt stilistisch deutliche Unterschiede zu beiden Vorgängern. Nicht nur wird (mit einigen Ausnahmen) weitgehend auf synthetische Instrumente verzichtet, Mia versucht sich auch an mehr verschiedenen Instrumenten als zuvor, die meisten gespielt von Ingo Puls. Die Melodien sind weniger hektisch, teilweise sehr verspielt. Manche diagnostizieren einen Einfluss der Gruppe Rosenstolz, mit der Mia eine Art professionelle Freundschaft verbindet (gemeinsame Auftritte und Touren).

Das am 5. September 2008 veröffentlichte vierte Album, Willkommen im Club, soll nach Aussage der Band wieder tanzbarer klingen: „Es ist schnörkelloser aber es ist trotzdem detailverliebt. Auf jeden Fall gehört diese Platte ganz massiv auf die Tanzfläche, in den Frühling und in den Sommer!“ (Mieze Katz) Tatsächlich stellt das Album mit verstärktem Einsatz elektronischer Elemente einen Rückschritt in Richtung des ersten Albums dar, während die Melodien sich außer beim Pop nun auch teilweise beim Rap (Glücksstern) und vor allem beim Chanson (z. B. Magisch) bedienen.

Über das sechste Album von Mia schrieb Oliver Seifert: `Ihr bewährter Elektropop, der sich mit Elektropunk und Elektrorock mischt, gibt auch House oder Eurodance eine Chance. NDW ist sowieso mit drin. Fanfarige Synthies, `Ideal`-Gitarrenakkorde, Dub-Rhythmen, Mainstream-Pop-Melodien dürfen es neben- oder miteinander versuchen.` Die Texte seien `brav` und `an einigen Stellen etwas platt und plump geraten`.

Die Melodien schreibt die Gruppe zum größten Teil selbst, Mieze ist stets für die Texte verantwortlich. Die Ausarbeitung der Songs erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Mias Produzenten NHOAH (ehemals Musiker und Produzent bei Peacock Palace sowie Arrangeur von David Hasselhoff), den die Gruppe daher auch scherzhaft als ihr „stilles, sechstes Mitglied“ bezeichnet. Als einziges nicht direktes Bandmitglied schreibt NHOAH unter dem Pseudonym H.Flug manchmal auch eigene Melodien für die Band, gewöhnlich gemeinsam mit Mieze, und kooperiert mit ihr bei einigen Texten.

Inhaltlich haben Mias Texte teilweise politische Ansätze, was in Titeln wie Ökostrom, Alles neu oder Machtspiele zum Ausdruck kommt, in denen sie sich für Umweltschutz, sozialen Umbruch oder Frieden einsetzen; mal werden Gefühle und immer wieder Liebe und Beziehung thematisiert.

Termine Oktober 2018

Mia.

Innsbruck, Vaz Hafen Innsbruck

TICKETS TICKETS

MIA. Konzert
`Nie wieder 20`

Mia (auch Mia. oder MIA.) ist eine deutsche Elektropop-Musikgruppe aus >> Mehr Information

Termine Oktober 2018

Mia.

Innsbruck, Vaz Hafen Innsbruck

TICKETS TICKETS
Termin:

Spielort:

Innsbruck, Vaz Hafen Innsbruck Weitere Veranstaltungen im Spielort

Adresse:

Innrain 149
6020 Innsbruck
Österreich
Stadtplan anzeigen

TICKETS TICKETS