Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK
Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details. OK
Test
...simply the best tickets!

Die spektakulärste Produktion, die derzeitig in Europa unterwegs ist. Mit Weltstar Deborah Sasson und Axel Olzinger in den Hauptrollen, einem tollen Bühnenbild, 3D Technik und emotionaler Musik wird die Neuinszenierung zu einem Musical-Erlebnis.

Sängerin Sasson selbst komponierte einen Teil der Musik, Sautter schrieb sämtliche Songtexte. Außerdem war er verantwortlich für Choreographie und Regie, bei der er mittels modernster 3D-Technik fließende Übergänge zwischen den einzelnen Szenen schafft und die Zuschauer in die mysteriöse Atmosphäre der Pariser Oper entführt. Die Musikarrangements übernahm Komponist Peter Moss, weitere Ideen kamen vom Produzententeam Köthe & Heck. Die aufwendige Bühnenausstattung entwickelte Michael Scott.

Die Rolle des Phantoms wird von Axel Olzinger übernommen, der u.a. am Londoner West End spielte. Die Bostonerin Sasson interpretiert mit ihrer facettenreichen Stimme die Figur der Christine. Ein großes Ensemble an herausragenden Darstellern wirkt ebenfalls mit. Musikalisch begleitet wird die Aufführung von einem Live-Orchester.

Die Geschichte spielt in der Pariser Oper. Solistin Carlotta erkrankt und wird vom Chormädchen Christine ersetzt. Diese singt ungewöhnlich fehlerfrei, denn das Phantom bringt ihr das Singen bei. Im Gegenzug erwartet er ihre Liebe. Doch eigentlich gehört ihr Herz dem Grafen Raoul. Hin- und hergerissen zwischen Verstand und Liebe, muss sie sich entscheiden. Eine wilde Verfolgungsjagd und ein zerbrochener Kronleuchter sind die Folge…

Termine Jänner 2019

Die spektakulärste Produktion, die derzeitig in Europa unterwegs ist. Mit Weltstar Deborah Sasson und >> Mehr Information

Termine Jänner 2019

1966 wurde entschieden, die Dogana zum ersten Tiroler Kongress- und Veranstaltungszentrum auszubauen, das schließlich 1973 eröffnet wurde.

Zwischen 1993 und 1995 wurde das Haus im Zuge des großen Um- und Erweiterungsbaus um 45 Prozent vergrößert und erhielt unter anderem den dringend notwendig gewordenen mittelgroßen Saal Innsbruck für 600 Personen sowie etliche kleinere Säle, großzügige Foyers, ein neues Restaurant, ein Café und Bars.

Im Jahr 2000 wurde eine Orangerie mit einer Fläche von 400 Quadratmetern im Innenhof eröffnet. Anlässlich der Feiern zum 30. Jubiläum im Oktober 2003 wurden die Säle Brüssel und Straßburg wiedereröffnet.

Termin:

Spielort:

Innsbruck, Congress Innsbruck Weitere Veranstaltungen im Spielort

Adresse:

Rennweg 3
6020 Innsbruck
Österreich
Stadtplan anzeigen

TICKETS TICKETS

Video: