Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK
Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details. OK
Test
...simply the best tickets!

Beatrice Egli feierte 2013 in der Castingshow `Deutschland sucht den Superstar` den großen Durchbruch. Mit ihren Schlagersongs überzeugte sie nicht nur Dieter Bohlen, sondern auch die Fernsehzuschauer: Diese wählten die neue Schlagerkönigin immerhin zur Siegerin des Wettstreits.

Geboren wurde die fröhliche Beatrice Egli 1988 in Pfäffikon, einem Kanton der Schweiz. Bereits als junges Mädchen entdeckte sie ihre Leidenschaft als Sängerin, sodass Egli bereits mit 14 Jahren Gesangsunterricht bekam. Diese Investition sollte sich lohnen: Beatrice wurde so gut, dass sie nur kurze Zeit später schon auf Volksfesten singen durfte.

Da die Musik zu diesem Zeitpunkt aber eher nebenbei lief, absolvierte Beatrice Egli zunächst eine Ausbildung als Friseurin. Im Anschluss arbeitete sie zwar ein Jahr in diesem Beruf, ergänzte ihren Steckbrief 2011 aber noch um eine Schauspielerausbildung an der Schule für Schauspiel in Hamburg. Beatrice Egli interessierte sich währenddessen aber auch immer für die Musik. Schon 2007 zeigte sie ihr Können als Sängerin, als sie gemeinsam mit Lys Assia das Duo `Beatrice und Lys Assia` bildete und mit dem gemeinsamen Song `Sag mir wo die Engel wohnen` im April 2007 sogar den schweizerischen Vorentscheid des `Grand Prix der Volksmusik` gewann.

Im gleichen Jahr beim `Herbstfest der Volksmusik`, moderiert von Florian Silbereisen, und 2009 im `Musikantenstadl` zeigte Beatrice Egli erneut, dass in ihr eine echte Sängerin steckt. Endgültig geschafft hat es die Schweizerin aber erst in der Castingshow `Deutschland sucht den Superstar`. Dort überzeugte die Musikerin 2013 mit ihrer Schlageraffinität und stand am Ende als Siegerin der zehnten Staffel von `DSDS` fest. Ihr erster Song `Mein Herz` wurde von Dieter Bohlen komponiert und schaffte es bereits in der ersten Verkaufswoche an die Spitze der deutschen Single-Charts. Eglis erstes Album `Glücksgefühle` erschien am 17. Mai 2013, unterschrieben hat die Sängerin ihren Vertag bei `Universal Music`. Privat ist Beatice Egli seit 2009 mit ihrem Freund liiert.

Termine Dezember 2018

Beatrice Egli

Wien, Wiener Stadthalle - Halle F

TICKETS TICKETS Saalplan

Beatrice Egli feierte 2013 in der Castingshow `Deutschland sucht den Superstar` den großen Durchbruch. >> Mehr Information

Termine Dezember 2018

Beatrice Egli

Wien, Wiener Stadthalle - Halle F

TICKETS TICKETS Saalplan

Die Wiener Stadthalle im 15. Wiener Gemeindebezirk Rudolfsheim-Fünfhaus ist das größte Veranstaltungszentrum Österreichs. Sie ist einer der drei größten Veranstaltungskomplexe und eine der führenden Event-Locations in Europa.

Halle F
Nahtlos an den Komplex der Wiener Stadthalle integriert wurde 2006 die Halle F mit einer der modernsten Showbühnen Europas. Mit einem Fassungsraum von bis zu 2.000 Gästen ist die Halle F wie ein großes Theater angeordnet. Die ansteigende Sitzanordnung sorgt für optimale Sicht auf die Bühne und eine integrierte Induktionsschleife ermöglicht TrägerInnen von entsprechend ausgestatteten Hörgeräten, Audiosignale störungsfrei und in einer optimierten Klangqualität zu empfangen.

Dank der höhenverstellbaren Bühne, dem umfassenden Technikangebot und der hochwertigen Ausstattung ist die Halle F beliebter Veranstaltungsort für Konzerte, Musicals, Tanzshows, Kabaretts, Kleinkunst, Produktpräsentationen, Modeschauen, Vorträge, Tagungen, Hauptversammlungen und auch Trauungen.

Diese gelungene Erweiterung der Architekten Dietrich|Untertrifaller wurde 2006 mit dem Bauherrenpreis, einem der begehrtesten Architekturpreise Österreichs, ausgezeichnet.

Termin:

Spielort:

Wien, Wiener Stadthalle - Halle F Weitere Veranstaltungen im Spielort

Adresse:

Roland-Rainer-Platz 1
1150 Wien
Österreich
Stadtplan anzeigen

TICKETS TICKETS